Was für ein wundervoller Nachmittag...

Ein Dankeschön an Alle

Ein großes Lob ging an die Schüler unserer Schule. "Das große und regelmäßige Engagement ist überwältigend." "Ich danke allen Schülern, die ihre Freizeit und ihre Wochenenden geopfert haben." Mit diesen Dankesworten kehrte unser Team aus Düsseldorf zurück.

Auch in diesem Jahr organisierten die Schüler der Realschule Kalkar, zusammen mit Natalia Lewandowski (Sozialpädagogin) sowie Sascha Hübbers und Team vom Wunderland Kalkar, ein wundervolles Frühlingsfest für uns alle. Neben Kinderschminken, Basteln, Geschicklichkeitsspielen u.v.m. war der "Star" des nachmittags natürlich Kernie, das Maskottchen vom Wunderland Kalkar. Geduldig ließ er sich anfassen, umarmen und fotografieren. 
Für weitere super Unterhaltung sorgten Cito Pilini, der jonglierte und Clown CoCo, der für die Kinder Luftballontiere formte und einfach gute Laune verbreitete. Die One Woman Band Natasja Poels spielte Livemusik für jeden Geschmack und Sascha Hübbers verzauberte als Zauberer Sammy Jay das Publikum. Dann wurden noch jede Menge bunte Luftballons mit vielen Herzenswünschen der Kinder in den Himmel geschickt. Damit nicht genug, bekamen wir auch noch von der Realschule Kalkar, dem Tattoo-Studio Art Makia Kleve und der Fa. Coattec GbR Goch wunderbare Spenden überreicht. 
Ein riesengroßes Dankeschön an alle, die diesen Tag zu einem tollen und erlebnisreichen Tag für uns gemacht haben. Vielen lieben Dank auch für die großzügigen Spenden. Wir freuen uns auf das nächste Frühlingsfest mit Euch.

https://www.facebook.com/Kinderkrebsklinik

... die nächsten Tage

25. Dezember 2017 bis 05. Januar 2018
Weihnachtsferien

20. Januar 2018
Tag der offenen Tür
von 10:00 bis 13:00 Uhr

23. Januar 2018
Informationsabend für Grundschuleltern
ab 19:00 Uhr

Terminplan

Es war ein sehr schöner Tag

Am 21.04.2016 fuhren wir mit Frau Lewandowski nach Düsseldorf zur Kinderkrebsklinik.

Als wir dort ankamen, empfingen uns zwei Mitarbeiter der Klinik. Wir bereiteten alle zusammen das Kinderschminken, Basteln und einige Spiele vor.

Nachdem wir alles aufgebaut hatten, gingen wir nach draußen um ein Foto bei der Scheckübergabe zu machen. Anschließend fing das Frühlingsfest an. Wir haben die Kinder geschminkt, mit ihnen gebastelt, Spiele gespielt und Süßigkeiten gegessen. Nach einer Weile haben wir mit den Kindern so eine Art „Die Reise nach Jerusalem“ gespielt. Das hat Allen richtig viel Spaß gemacht.

Zum Schluss gingen wir alle nach draußen und haben Luftballons mit den Wünschen der Kinder steigen lassen.

Es war ein sehr schöner Tag mit vielen schönen aber auch schwierigen Eindrücken.

Ich habe viel von diesem Tag gelernt.

Elena Barth 7c

Top