Chronik

Startschuss

Die Geschichte der Städtischen Realschule Kalkar beginnt im März 1998. Es fand eine Elternbefragung statt, bei der sich engagierte Eltern für den Bau der Schule einsetzten. Der Rat der Stadt Kalkar beschloss im Juni 1998, die Errichtung der Schule zu planen. Die Entscheidung, Frau Paul die Aufgabe der Schulleitung zu übergeben, fiel am 6.3.99. Im Mai 1999 fand dann die Grundsteinlegung statt. Schließlich konnte im Dezember 1999 das Richtfest gefeiert werden. Der Schulbetrieb begann im Jahr 1999/2000 mit zwei Klassen 5 in den Räumlichkeiten der Hauptschule. Dort waren zwei Räume und ein kleines Zimmer, welches als Lehrerzimmer und Sekretariat genutzt wurde. Im neuen Schuljahr 2000/2001 kamen dann der neue Jahrgang 5, der direkt mit den ehemaligen in das neue Gebäude einziehen konnten. Mit diesem Beginn kamen die Klassen 7 der Schule aus Rees zur Realschule in Kalkar. Diese waren dann die ersten Abschlussklassen der Schule.

Entwicklung

Neben den wichtigen Aufgaben in allen Belangen der pädagogischen Arbeit haben wir Schwerpunkte gebildet, die im täglichen Leben aller Beteiligten zu spüren sind. Wir sind eine kleine Schule, daher ist der Umgang miteinander geprägt von einem starken Bewusstsein für das soziale Handeln. Unsere Sozialprojekte dienen der intensiven Schulung für ein Leben in Gemeinschaft und Verantwortung. In der individuellen Förderung erhält jeder Schüler durch Beratung und Unterstützung die notwendigen Grundlagen für den weiteren Werdegang. Die unterrichtlichen Schwerpunkte und außerunterrichtlichen Angebot bewegen sich zwischen Trommeln, Tanzen und Singen bis zur Teilnahme an den Wettbewerben Jugend forscht. Moderne Medien sind Grundlage der Arbeit in den unterschiedlichen Fachbereichen. Interaktive Whiteboards  in fast allen Klassenräumen unterstützen die Arbeit der Kollegen nachhaltig und sorgen dafür, dass der zukunftsorientierte Unterricht auf festen Grundlagen steht. 

Aktuelle Situation

Im Januar 2018 besteht die Realschule aus 468 Schülern in den Jahrgangsstufen 5 bis 10. Sie kommen überwiegend aus Kalkar und den umliegenden Gemeinden Bedburg-Hau, Uedem und Xanten. Sie werden von einem Kollegium aus zurzeit 36 Lehrerinnen und Lehrern und einer Sozialpädagogin betreut. In den einzelnen Klassen sind zwischen 25 und 32 Schüler. Obwohl in der anfänglichen Planung eine zweizügige Schule vorgesehen war, sind fast alle Jahrgänge dreizügig. Die intensive Arbeit aller Beteiligten, die gute mediale Ausstattung in den Räumen und die enge Kooperation mit den weiterführenden Schulen im Umland macht die Realschule Kalkar zu einer interessanten Alternative für Eltern und Schüler im Kreis Kleve.

2016/2017

Anzahl der Schüler:   528

Anzahl der Lehrer:      35

Anzahl der Abgänger:  99

Schulprojekte:

Schulfilm wird gedreht

Ein eigener Schulsong wird komponiert

Das englische Theater tritt auf

Sonderpreis bei "Jugend forscht"

2015/2016

Anzahl der Schüler:   522

Anzahl der Lehrer:      35

Anzahl der Abgänger:  81

Schulprojekte:

Wettbewerbssieg bei "Jugend forscht"

Wettbewerbssieg beim Jugendfestival "Courage"

Teilnahme am Maimarkt

Junge Oper am Rhein spielt "Hänsel und Gretel"

Frühlingsfest in der Kinderkrebsklinik

 

2014/2015

Anzahl der Schüler:   531

Anzahl der Lehrer:      30

Anzahl der Abgänger:  100

Schulprojekte:

Teilnahme am Nikolausmarkt

Unterstützung der Kinderkrebsklinik in Düsseldorf

Wettbewerbssieger Be smart - "Ein Jahr rauchfrei"

Auszeichnung beim Wettbewerb "Jugend forscht"

Ausbildung von Medienscouts

SoKo - Erweiterung des Sozialtrainings

2013/2014

Anzahl der Schüler:   524

Anzahl der Lehrer:      33

Anzahl der Abgänger:  90

Schulprojekte:

Beginn der Fahrten nach London

Aktion "Luftpost nach Afrika"

Kooperation mit dem Unternehmen Pfeifer und Langen

Unterrichtsförderung durch den Fond der chemischen Industrie

2012/2013

Anzahl der Schüler:   524

Anzahl der Lehrer:      29

Anzahl der Abgänger:  69

Schulprojekte:

Kooperation mit dem Golfverband

Auszeichnung durch die Heeresbach-Stiftung

Projektwoche zum Thema "Stadt - Land - Fluss"

Besuch einer Schülerdelegation in Wolin

2011/2012

Anzahl der Schüler:   536

Anzahl der Lehrer:      35

Anzahl der Abgänger:  89

Schulprojekte:

In Kooperation mit dem ADAC werden die Schüler auf die Verkehrsteilnahme vorbereitet.

Die Schulsanitäter- und die Streitschlichterausbildung ist fester Bestandteil des Schullebens.

Das Beratungskonzept der Schule wird stetig ausgebaut.

Ein Schulkalender wird erstellt und findet schnell Verbreitung.

Projektwoche "Stadt - Land - Fluss"

  • Das Team der Streitschlichter ist gerüstet.

2010/2011

Anzahl der Schüler:   531

Anzahl der Lehrer:      30

Anzahl der Abgänger:  92

Wechsel in der Schulleitung:

André Bobe wird neuer Schulleiter.

Schulprojekte:

Der Schulgarten am Dominikaner Bongert wird unter der Leitung von Herrn Güttler bearbeitet.

Als "Straßenkinder für einen Tag sammeln die Schüler Spenden für "terre des hommes".

Die Verkehrsschule "KAS" traininiert die Schüler für die Teilnahme am Verkehr.

Fußball-Ag gewinnt Turnier.

Erster Austausch mit der polnischen Stadt Wolin

Kooperation mit der Luftwaffe in Uedem

  • Spende für "terre des hommes"

Aktuelles

Wir wünschen eine schöne Vorweihnachtszeit!

21. Dezember 2017 bis 04. Januar 2019
Weihnachtsferien

 Terminplan

Top